Herstellung von Wein  

Das Herstellungsprinzip von Wein ist einfach:
Frisch geerntete Trauben werden gepresst. Der gewonnene Saft ( Most) enthält vergärbaren Zucker und natürliche Hefe. Mit ihrer Hilfe oder durch zugesetzte Hefekulturen kommt die Gärung in Gang. Der Gärungsprozeß kommt zum Stillstand, wenn der Zucker vergoren ist.
Der Most ist zu Wein geworden.


 

 

Dieser Gärungsprozeß, auch Kelterung genannt, kann in verschiedendster Weise abgewandelt werden.

Die wichtigsten Varianten bestehen in der Herstellung von Weiß-, Rot- und Roséwein sowie Sekt.