Historie des Weines  

Die weltweite Produktion des Weines stammt fast ausschließlich von der aus Transkaukasien (dem heutigen Georgien und Armenien) kommenden Weinrebe (Vitis vinifera) ab.
Der früheste Fund reicht bis auf das 4.Jahrtausend vor Chr. zurück und stammt aus dem antiken Mesopotamien (dem heutigen Irak und Syrien), außerdem wurde im Iran eine mit Weinmotiven bemalte Amphore gefunden, die aus dem Jahre 3500 vor Chr. stammt.

Die Weinkultur kam über Ägypten, Griechenland und Spanien nach Europa. Für die griechische und römische Zivilisation war Wein von großer Bedeutung.

 

So wurde in den griechischen Kolonien in Süditalien und Frankreich ( Massalia ) der Wein kultiviert. Die Römer verbreiteten die Kunst des Weinbaues in allen klimatisch günstigen Gebieten ihres Imperiums.

Nach dem Zerfall des römischen Reiches und der Übernahme der Gebiete durch germanische Stämme ging die Weinproduktion zurück. Erst zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert wurde sie wieder aufgenommen.